Pressemeldungen comTeam - comTeam Technologie Netzwerk

Erweiterte Kompetenzen im Technologie-Netzwerk comTeam

comTeam Technologie Netzwerk erweitert Kompetenzen

In den vergangenen Jahren hat comTeam sich vom Systemhaus-Verbund zum Technologie-Netzwerk entwickelt. Mit der Änderung des eigenen Claims stellte sich die Marke strategisch breiter auf und öffnete sich für neue Partner. Jetzt zieht Geschäftsführer Sven Glatter eine erste Zwischenbilanz: „Wir haben 2018 das beste Ergebnis seit unserer Gründung erwirtschaftet. comTeam ist ein lebendiges Netzwerk, das mit den Herausforderungen der IT-Landschaft wächst. Das gelingt uns aktuell vor allem durch die Bündelung neuer und bestehender Potenziale.“ 

So wie sich der Markt und Kundenbedürfnisse verändern, neue Berufsbilder und Studiengänge entstehen entwickelt auch comTeam sich weiter. Entscheidend dafür ist der Ausbau von Kompetenzen in den eigenen Reihen. Um über den Tellerrand zu blicken, hat comTeam neue Zielgruppen erschlossen, die sich in den Austausch unter den Partnern einbringen und Synergien schaffen. Die Gründung des Start-up-Netzwerks growr Ende 2017, dem mittlerweile rund 300 Mitglieder angehören, ist nur ein Teil dieses Prozesses. comTeam selbst ist aktiv auf potenzielle Partner aus neuen Geschäftsfeldern zugegangen. „Wir haben festgestellt, dass es außerhalb der klassischen Systemhauslandschaft viele Unternehmen gibt, die vom Austausch und den Veranstaltungen in unserem Netzwerk profitieren können. Andersherum bringen sie sich aktiv mit ihrem Know-how und neuen Lösungen ein“, erklärt Sven Glatter. Darunter fallen z. B. EDV-Sachverständige, Datenschutzbeauftragte, Softwareentwickler oder Webhoster aber auch Start-ups, die die frühe Gründerphase hinter sich gelassen haben. 

Ein Beispiel für die gelungene Integration neuer Mitglieder ist die Enginsight GmbH, die eine moderne Cybersecurity Software für den Mittelstand entwickelt hat. „Wir freuen uns, dass wir mit Enginsight ein smartes Unternehmen hinzugewinnen konnten, das eine innovative Technologie mitbringt. Auch erste Projekte in Kooperation mit Partnern unseres Netzwerks wurden bereits umgesetzt“, berichtet der comTeam-Chef. Im August 2017 gründeten Mario Jandeck und Eric Range in Jena die Enginsight GmbH. Heute zählt das Unternehmen bereits zu den Vorreitern im Bereich autonome IT-Überwachung. Mit Hilfe neuronaler Netze (KI) schafft Enginsight ein selbstlernendes System, welches ganz automatisch auftretende Anomalien erkennt und klassifiziert. Darüber hinaus sind umfangreiche Security-Analysen sowie automatische, permanente Sicherheitstests (Penetrationstests) möglich. Hierbei werden Angriffe simuliert, um innerhalb kürzester Zeit Schwachstellen im System zu erkennen.

„Wir sind mehr als ein Einkaufsverbund. Wir sind ein Erfahrungsnetzwerk, in dem Unternehmer die richtigen Ansprechpartner finden, um ihr Geschäft erfolgreich zu entwickeln. So entstehen zukunftsgestaltende Ideen und Lösungen“, fasst Sven Glatter zusammen.